Wochenendhappen und mehr

Moin Moin ihr lieben, wie war eurer Wochenende? Ich hoffe gut und ihr alle seid gesund. Bei meinem Sohn musste letzte Woche ein Coronatest gemacht werden, denn er war stark erkältet und durfte so nicht in seine Ausbildungsstätte. Wir mussten hier auch mit bangen, weil ich noch einen Tag vor Ausbruch des Hustens mit ihm den Nachmittag verbrachte. Zum Glück war der Test negativ. Meine Nerven. Der große Rattenschwanz dahinter, das möchte man sich gar nicht vorstellen.

Nun zu den erfreulicheren Dingen. Am Wochenende ist der Garten wegen des Wetters so gut wie nicht beachtet worden, wir schoben nur ein paar Äste und Zweige hin und her. Wie jedes Jahr im Herbst häufen wir für Igel & Co in kleinen Ecken Schutzhügel auf. Das heruntergefallene Laub werden wird erst im Frühjahr wegwerfen und das Holz der abgesägten alten Tanne wird bis zum nächsten Jahr unberührt an der Hütte liegen bleiben.

Nächstes Wochenende geht es weiter. Wir werden dann den Brunnen entleeren, Fuchsien abdecken usw.

Zum Essen gab es dann einen großen Teller Spaghetti, selbst gemacht. Es geht schneller als man denkt.

200g Nudelmehl, 2 Eier, 1 Eigelb, 1 Schuss Olivenöl

gut kneten und zugedeckt ruhen lassen. Dann später durch den Nudelaufsatz oder per Hand dünn ausrollen und in Streifen schneiden. In viel Salzwasser etwa zwei Minuten kochen, abgießen und futtern.

Genäht habe ich auch noch, aber dazu im nächsten Beitrag.

# 598

  1. Die Welt dreht sich momentan nur um Corona. Es hat uns voll im Griff
  2. Wir sind alle verantwortlich um Einhalt zu gebieten gegen die Ausbreitung des Corona Virus.
  3. Ich persönlich bin total genervt.
  4. Ich weiß nicht, ob wir gut informiert werden.
  5. Es gibt gute Gründe, nach den Ferien mit dem Auto zur Arbeit zu fahren und nicht den Bus zu nehmen.
  6. Neben unseren selbst genähten Masken, haben wir auch handelsübliche Einweg-Mund-Nasenmasken gekauft.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Nähmaschine und ein Glas Wein, morgen habe ich geplant, den Garten weiter winterfit zu machen und Sonntag möchte ich mit meinem Mann und lieben Freunden zum Essen gehen!

Mittwochs ABC – „H“

… wie Hoffnung

Was verbindet ihr mit dem Begriff „Hoffnung“

Hoffnung ist das, was den Menschen schon seit ewiger Zeit zum Überleben hilft. Und wir unterschiedlichen Menschen haben doch so unterschiedliche Hoffnungen. Der eine mehr, der andere weniger.

Wir hoffen z.B. dass…

  • es einem lieben Menschen besser geht
  • das Wetter gut wird
  • der Bus pünktlich kommt
  • wir unseren Job behalten dürfen
  • der blöde Kollege oder Mitschüler einen nicht wieder mobbt
  • wir mal im Lotto gewinnen
  • wir eine Prüfung gut bestehen
  • wir etwas zu Essen haben
  • unser Dach über den Kopf behalten können
  • der Arztbericht positiv ausfällt

Ich denke, wir brauche ganz viel Hoffnung und positives Denken um uns nicht aufzugeben.

Was auch immer wir uns jeden Tag erhoffen, ich hoffe für jeden einzelnen, das er die Hoffnung immer behält.

Rundes Täschchen und Masken

Guten Morgen, ihr hattet hoffentlich auch so ein schönes Wochenende? Ich hatte Zeit zum Nähen und durch Zufall fand ich im Netz dieses süße Kopfhörertäschchen und musste es gleich nach nähen.

Für Susi (ehemalig The Strange Beauty, sie führt dieses Blog leider nicht mehr) nähte ich „Wunschmasken“ in Schwarz. Diese Masken musste ich in Etappen fertig stellen, denn zwischendurch konnte ich nichts mehr erkennen. Nachher gehen sie auf die Reise zu Susi.

# 597

  1. Auch du je, zack, heute ist schon wieder Freitag. So schnell vergeht die Zeit.
  2. Hahahhaahaaaaa…… Niveau.
  3. Nebeneinkünfte gibt es nicht.
  4. Ein Leben ohne Corona ist vielleicht doch möglich.
  5. Aufpassen und Rücksicht anderen Menschen gegenüber nehmen kann doch nicht so schwer sein, oder?
  6. Nö, ich habe hier noch keine Weihnachtsgeschenke.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Nähmaschine, morgen habe ich geplant, auch zu nähen und Sonntag möchte ich kurzfristig entscheiden, wozu ich Lust habe!

Mittwochs ABC – „G“

… Gesundheit

bzw. Gesundheitsgefährdung

Maksi schreibt in ihrem Beitrag folgendes:

Gesundheit weiß man wohl erst so wirklich zu schätzen, wenn sie einem durch immer mehr Zipperlein und größere Wehwehchen abhanden kommt. Jetzt, im Augenblick, ist sie durch Corona/Covid-19 besonders wertvoll! Umso mehr macht es mich wütend, wenn fremde Menschen so leichtfertig mit meiner Gesundheit umgehen, indem sie einen Mund-Nasen-Schutz verweigern, keine Regeln befolgen und feiern, als gäbe es kein Morgen mehr.

Was diese Personen mit ihrer eigenen Gesundheit machen, das ist mir –entschuldigt bitte – scheißegal! Aber unschuldige Menschen mit Covid-19 anzustecken, das kommt einer Körperverletzung gleich und sollte dementsprechend bestraft werden. Normalerweise bin ich nicht so rigoros, aber bei diesem wissentlich leichtfertigen Umgang mit fremden Leben, schwillt mir der Kamm!

Wie denkt ihr über diese Gesundheitsgefährdung?

Da ich mit Maksi ein und der selben Meinung bin, habe ich dem nicht viel hinzu zu fügen. Wir versuchen hier Zuhause alles, um uns und andere zu schützen.

  • Wir tragen Masken!
  • Fahren nicht unnütz in die Stadt zum Bummeln. Wenn ich eine Bluse o.ä. benötige, bestelle ich sie bei O++o o.ä..
  • Lebensmittel kaufen wir einmal die Woche ein
  • Lesestoff liefert der ansässige Buchladen bis zur Haustür, gratis!
  • Stoffe und Wolle erhalte ich eh nur im Internet
  • In Restaurants gehen wir eh selten, das fehlt uns nicht. Ansonsten liefern die ansässigen Läden auch Pizza, Sushi usw.
  • Im Bus, den ich ja nun mal nutzen muss um zur Arbeit zu kommen, tragen hier alle Leute brav die Masken. Und wenn ich kann, fahre ich mit dem Auto. Mir graut es allerdings davor, wenn die Schule wieder beginnt und all die Kinder die Busse stürmen. Die ersten drei Wochen nach den Ferien werde ich dann wohl lieber mit dem Auto zur Arbeit fahren.

Von Menschen, die mir die mir erzählen wollen, alles sei nicht so schlimm, man bekäme nur Corona wenn man Angst davor hat, beim Impfen würden uns Chips eingepflanzt und und und…. halte ich den größten Abstand!