Browsing Tag:

Die verstrickte Dienstagsfrage

Die Verstrickte Dienstagsfrage 34-2020

Mein Strickmojo macht offensichtlich gerade Urlaub in der Karibik und schlürft Cocktails am Strand. Vielleicht ist es dort oder anderswo, zumindest ist es nicht hier. Was macht Ihr, wenn Euch das Strickmojo verlässt? Haltet Ihr das aus, in dem Wissen, dass es wiederkommt? Oder greift Ihr zu anderen Dingen? Oder reagiert Ihr sogar panisch?

Bis heute habe ich den Begriff „Strickmojo“ weder gelesen noch gehört und musst erst mal goo*le befragen.
Es ist ja nicht so, dass ich komplett an der Nadel hänge. Ich spinne, nähe oder male. Irgendwas habe ich immer zu tüddeln. 
Also, kein Grund zur Panik.

Die verstrickte Dienstagsfrage 33-2020

nternet, Stricken und die „echte Welt“ – hast Du schon mal eine virtuelle Strickbekanntschaft im Wollgeschäft oder anderswo überrascht? Oder hast Du zufällig festgestellt, dass die langjährige Kollegin hinter Deinem Rücken großartige Pullover fabriziert?


Oh ja, allerdings. Ich habe da eine ganz liebe Freundin in Berlin. Als wir uns vor einigen Jahren im Urlaub bei gemeinsamen Freunden kennen lernten stellte wir fest, dass wir auch ein gemeinsames Hobby haben und auch schon die gleichen Tücher strickten. 

Die Verstrickte Dienstagsfrage 32-2020

Stricken und Hitze – verträgt sich das bei dir? Strickst du weniger, gar nicht, etwas anderes als sonst?

Das Wetter ist mir vollkommen schnuppe. Wenn ich stricken möchte, dann tue ich es. Warm ist mir eh. Allerdings fällt es mir nicht ein, die große schwere Sockenwollrestedecke weiter zu stricken. Die wäre wirklich zu warm auf den Beinen. Zum Glück gibt es ja auch genug Alternativen. Ich kann mich ans Spinnrad setzen oder auch mal nähen.

Die Verstrickte Dienstagsfrage 30-2020

Besitzt Du eigentlich überhaupt noch gekaufte Stricksachen? Oder strickst Du inzwischen alles selbst? Oder trägst Du Deine gestrickten Sachen gar überhaupt nicht?

Feine Stricksachen werden gekauft, denn ich habe keine Zeit mir ein Pulli in Nadelstärke 2 zu stricken. Dickere Strickjacken und Pullis stricke ich natürlich selber und trage sie auch. Genau wie Mützen, Schal und Co.

Die Verstrickte Dienstagsfrage 29-2020

Analog zur Frage der letzten Woche: Was war das kleinste Strickstück, dass Du je gestrickt hast? Magst Du es zeigen?

kleinste Strickstück war eine Minisocke als Schlüsselanhänger. Es ist aber schon lange her und es existiert kein Foto.

Die verstrickte Dienstagsfrage 28-2020

Was war das größte Strickstück, dass Du je gemacht hast? Gibt es Bilder davon?

Meine Wolldecke, die momentan oben im Schrank liegt und darauf wartet, dass sie zusammengehäkelt wird. Als die Temperaturen Anfang des Frühjahrs so hoch kletterten, musste ich sie erst einmal beiseite legen. Bilder reiche ich nachher nach.

Die verstrickte Dienstagsfrage 19/2020

as Wollkistchen fragt: 


Die Bienen summen, die Vögel zwitschern, der Frühling hat Einzug gehalten. Was planst du für den Frühling? Neue Wolle? Neue Strickprojekte? Vielleicht sogar einen Frühjahrs-Woll-Putz?

Es liegt tatsächlich bereits neue Wolle bereit. Ich möchte mal wieder ein schönes Tuch stricken. Welches, wird noch nicht verraten. Allerdings werde ich erst ganz tapfer den Restepulli fertig stellen. Sonst liegt der wieder als UFO bis zum Sankt Nimmerleinstag rum. Die Restedecke soll ja auch noch etwas wachsen. Wenn Pulli und Decke fertig sind, bekommt eine Freundin die Sockenwollreste für den Kindergarten. Zum Stricken habe ich genug. Ein „Woll-Putz“ mache  ich zwischendurch immer mal, dann sammelt sich gar nicht erst so viel an.