Browsing Tag:

Mittwochs ABC

Mittwochs ABC – „G“

… Gesundheit

bzw. Gesundheitsgefährdung

Maksi schreibt in ihrem Beitrag folgendes:

Gesundheit weiß man wohl erst so wirklich zu schätzen, wenn sie einem durch immer mehr Zipperlein und größere Wehwehchen abhanden kommt. Jetzt, im Augenblick, ist sie durch Corona/Covid-19 besonders wertvoll! Umso mehr macht es mich wütend, wenn fremde Menschen so leichtfertig mit meiner Gesundheit umgehen, indem sie einen Mund-Nasen-Schutz verweigern, keine Regeln befolgen und feiern, als gäbe es kein Morgen mehr.

Was diese Personen mit ihrer eigenen Gesundheit machen, das ist mir –entschuldigt bitte – scheißegal! Aber unschuldige Menschen mit Covid-19 anzustecken, das kommt einer Körperverletzung gleich und sollte dementsprechend bestraft werden. Normalerweise bin ich nicht so rigoros, aber bei diesem wissentlich leichtfertigen Umgang mit fremden Leben, schwillt mir der Kamm!

Wie denkt ihr über diese Gesundheitsgefährdung?

Da ich mit Maksi ein und der selben Meinung bin, habe ich dem nicht viel hinzu zu fügen. Wir versuchen hier Zuhause alles, um uns und andere zu schützen.

  • Wir tragen Masken!
  • Fahren nicht unnütz in die Stadt zum Bummeln. Wenn ich eine Bluse o.ä. benötige, bestelle ich sie bei O++o o.ä..
  • Lebensmittel kaufen wir einmal die Woche ein
  • Lesestoff liefert der ansässige Buchladen bis zur Haustür, gratis!
  • Stoffe und Wolle erhalte ich eh nur im Internet
  • In Restaurants gehen wir eh selten, das fehlt uns nicht. Ansonsten liefern die ansässigen Läden auch Pizza, Sushi usw.
  • Im Bus, den ich ja nun mal nutzen muss um zur Arbeit zu kommen, tragen hier alle Leute brav die Masken. Und wenn ich kann, fahre ich mit dem Auto. Mir graut es allerdings davor, wenn die Schule wieder beginnt und all die Kinder die Busse stürmen. Die ersten drei Wochen nach den Ferien werde ich dann wohl lieber mit dem Auto zur Arbeit fahren.

Von Menschen, die mir die mir erzählen wollen, alles sei nicht so schlimm, man bekäme nur Corona wenn man Angst davor hat, beim Impfen würden uns Chips eingepflanzt und und und…. halte ich den größten Abstand!

Mittwochs-ABC „F“

…wie Freundschaft

Was gehört für euch zu einer Freundschaft?

Verlässlichkeit, Vertrauen, Ehrlichkeit und zeitlos. Man muss sich auch mal knallhart die Meinung sagen können, ohne das der andere gleich „beleidigte Leberwurst“ spielt.
Viele Menschen gibt es nicht, die ich als „Freunde“ bezeichne. Aber wenn, dann sind wir es auch mit „Haut und Haaren“ (alte Redensart).
Hier ist mal ein gutes Beispiel:
Eine liebe Freundin von mir, die ich meistens nur im Urlaub sehe da sie in Berlin wohnt, häkelte sich eine Stola, in mintfarben. Für mich sah es eher aus wie ein Tischläufer, das sagte ich ihr auch so. Nun ist es ein hübsches Babydeckchen geworden.
Meine beste und liebste Freundin lebt in Kiel, in meiner Heimatstadt. Wir sind seit der Kindheit befreundet. Schnacken nur ab und zu oder schreiben uns. Aber… wenn es drauf ankommt, ist der eine für den anderen da. Das wissen wir beide und hat sich schon bewahrheitet.

Mittwochs-ABC „E“

… wie Eigenschaften

oder Eigenarten

Habt ihr irgendeine Eigenschaft, auf die ihr besonders stolz seid? Oder vielleicht ja auch nicht stolz seid!?

Das kann ich eigentlich gar nicht beschreiben, weil ich mich nur so kenne wie ich bin und darauf bin ich auch nicht unbedingt stolz, sondern dankbar und glücklich. Ich habe sehr feine Antennen und spüre, wie es meinen Mitmenschen geht. Ich bin sehr emphatisch und habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Ja, das wars eigentlich 🙂

Mittwochs-ABC -„D“

… wie Diät

Was macht ihr, wenn ihr abnehmen müsst/wollt? Welche Diät? Wie motiviert ihr euch?

na da erwischt Du mich ja, liebe Maksi. Abnehmen ist ein ganz leidiges Thema. Ganz ehrlich. Seit gestern geht es wieder los, denn ich muss nach diesem katastrophalem Jahr unbedingt wieder in die Spur kommen. Aber vielleicht hilft ja hier ein kleiner tritt in den Allerwertesten 🙂

Früher war ich richtig schön schlank. Dann kam die Schwangerschaft und ich hörte mit dem Rauchen auf. Danach war nichts mehr wie es war. Ich musste immer aufpassen, das ich nicht zu viel futtere. Mit den Jahren wurde mein Lymphödem immer stärker, das wars dann mit der tollen Figur. Dann ernährte ich mich mal irgendwann Paleo und alles war gut. Irgendwann wollte ich mich aber unbedingt vegan ernähren. Dies klappte natürlich absolut nicht, denn ich muss lieber auf Brot, Nudeln usw. verzichten. Nun, nach etlichem Hin und Her befinden sich rund 15 Kilos mehr auf dem kleinen Körper. Und das auch noch mitten in den Wechseljahren. BINGO! Nach vielem Ausprobieren werde ich mich nun wieder umstellen und Paleo bzw. nach Urgeschmack in Verbindung mit Intervallfasten ernähren.

Wie gesagt, seit gestern stelle ich meine Ernährung wieder um. Es kann nur besser werden.

Mittwochs-ABC „C“

wie Corona

Gehört ihr zur Risikogruppe? Mit welcher Maske schützt ihr euch? Könnt ihr damit gut atmen?

Unsere Masken nähte ich selbst, inkl. für die Familie und liebe Menschen aus meinem Bekanntenkreis. Gut atmen kann ich durch keine Maske, egal ob selbst genäht oder gekauft. Ich finde sie einfach fürchterlich. Aber nützt ja nix, wie der Norddeutsche so schön sagt: Wat mutt, dat mutt.
Leider gehöre ich aufgrund meiner mechanischen Aortenklappe und meines Alters zur Risikogruppe und bin nicht sonderlich scharf darauf, an Covid-19 zu erkranken. Schöne Stoffe für die Weihnachtszeitmasken sind bereits auf dem Weg zu mir, denn sie werden uns wohl noch eine Zeitlang begleiten und ein Teil unserer Garderobe werden.

Mittwochs-ABC: „B“

… wie Butter

Esst ihr Butter? Wenn ja, unter welchen Brotbelägen oder zu was verwendet ihr sie sonst? Wenn nein, was verwendet ihr sonst unter eurem Brotbelag und/oder zum Kochen/Braten?

Zugegeben, Butter ist einfach lecker. Bei uns wird sie auf dem Brot gegessen (ich könnte meinem Mann niemals Margarine vorsetzten) und teilweise verwende ich sie auch zum Backen. Früher, in meiner Kindheit gab es Butter auch mal auf Butterkeksen, dies wäre nun allerdings zu viel des Guten und ich esse Butter nur noch dünn gestrichen auf meinem selbstgebackenem Brot. In frische Pellkartoffeln mit Butter und Salz könnte ich mich hinein setzen :-). Oder einen Klacks Butter über Erbsen und Wurzeln mit Petersilie….mir fällt so vieles ein. Mist… ich bekomme Hunger!

Mittwochs-ABC: “A”

.... wie Angst
…wie Angst

Habt Ihr auch Ängste? Wenn ja, welche?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Ich habe Angst vor schweren Erkrankungen wie z.B. Krebs, denn ich habe meine Eltern und meine Oma an diese Krankheit verloren. Ich habe es mitbekommen wie sie gelitten haben. Davor habe ich Angst. Für jeden Tag an dem ich Abends schlafen gehe und meine beiden Männer und ich gesund und munter sind, bin ich von Herzen dankbar.