Browsing Tag:

Monatshappen

Monatshappen # 09/2020

  • Wort/Satz des Monats: „Hoffentlich hält das Wetter“
  • Wetter: Wir haben Glück gehabt, es hielt sich gut. Ab und zu etwas Regen, aber meistens Sonnig und trocken.
  • Buch des Monats: Transport 5: Auslöschung (Phillip P. Peterson) beendet
  • Musik des Monats: Radio
  • Frisörtermin: Ja, ein paar blonde Strähnchen
  • Arzttermin: Nein
  • Essen und Trinken: Wasser, Kaffee, Tee und seit einer Woche wird wieder gefastet. Tut gut. ich bin gespannt, was ich in den nächsten Happen schreiben werde.
  • Erlebnisse: Nüx besonderes
  • Und sonst so?: mein Handyvertrag ist verlängert und ich habe wieder ein Äpfelchen. Mitte des Monats stellte ich mich bei einer Hausverwaltung vor und morgen ist der 1. Arbeitstag. Ich freue mich sehr, denn es ist genau das, was ich suchte. Es wird also etwas ruhiger werden hier im Blog, bis alles eingespielt ist. Also… auf, mit Schwung und Freude in den schönen Monat Oktober!

Monatshappen # 08/2020

  • Wort/Satz des Monats: „Es ist viel zu heiß.“
  • Wetter: Wie oben bereits beschreiben. Hoch Detlef war unbarmherzig. Auf unserer Terrasse waren teilweise bis zu 38 Grad im Schatten.
  • Buch des Monats: Keine Ruhe um Lesen
  • Musik des Monats: Radiogedudel
  • Frisörtermin: Nein
  • Arzttermin: Nein
  • Essen und Trinken: Wasser, Kaffee, Tee
  • Erlebnisse: Die Erlebnisse im August hielten sich begrenzt. Wir arbeiteten viel im Garten und waren ein Mal beim Italiener zum Essen.
  • Und sonst so?: In der Probezeit dem neuen Arbeitgeber gekündigt. Es funktionierte irgendwie nicht.

Monatshappen 07/2020

Wort/Satz des Monats: „Urlaub“
Wetter: Durchwachsen. Am Anfang des Monats sehr warm, dann folgte der Regen. Im Urlaub war es ganz ok. Wind, Sonne, ab und zu Regen. Ein typischer norddeutscher Sommer eben. 
Buch des Monats: Momentan habe ich ein Hörbuch auf den Ohren: Stephen King, Mr. Mercedes.Musik des Monats: Lautes Mitsingen von Oldies. Abends in gemütlicher Runde, im Garten unserer Freunde. Herrlich.
Frisörtermin: Ja, ein paar helle Strähnchen mussten wieder in die Haare.
Arzttermin: Nur Zahnreinigung.
Essen und Trinken: Gegrilltes, Fisch, Gemüse, Obst, Wein.
Erlebnisse: Unser Urlaub war wieder sehr kurzweilig. Gemeinsame Essen mir Freunden, Spaziergänge, Strandbesuche und die gemeinsamen lustigen Abende.
Und sonst so?: Nichts besonderes.

Monatshappen # 06/2020

Wort/Satz des Monats: „Kein Bock mehr auf Corona“
Wetter: Es ist teilweise sehr heiß und es regnet zu wenig
Buch des Monats: es ist wirklich blöde, aber ich hatte keine Ruhe zum Lesen
Musik des Monats: Radio
Frisörtermin: Nein
Arzttermin: Nein
Essen und Trinken: Gemüse, Obst, selbst gebackenes Brot, gegrilltes, Salate usw. Als abwechslungsreich und vegan.
Erlebnisse: Nichts von Besonderheit. Das Leben hier und rundherum nimmt so langsam wieder Fahrt auf.
Und sonst so?: Eine Hausverwaltung hier in Lüneburg suchte einen Immobilienkaufmann (frau/divers/außerirdisch, wie auch immer).  Ich habe dort angerufen, mich beworben, vorgestellt, einen Tag zur Probe gearbeitet. Am 01.August werde ich dort meinen ersten Arbeitstag antreten. Schwupp, so schnell kann es gehen und ich kann wieder mit dem Rad zur Arbeit fahren. Ich bin happy

Monatshappen # 05/2020

Wort/Satz des Monats: „Masken“
Wetter: Es regnet endlich mal wieder
Buch des Monats: keines
Musik des Monats: Radio
Frisörtermin: Nein
Arzttermin: Ja, die Schilddrüse benötigt nun doch etwas medikamentöse Unterstützung
Essen und Trinken: Alles Mögliche, aber genug Obst und Gemüse. Morgen ist der 1. Juni und dann geht es los, mit der Diät.
Erlebnisse: Das schönste Erlebnis ist natürlich diese Woche in Prerow. Ich liebe diesen Ort.
Und sonst so? Viel zu berichten gibt es ja nicht. Wir waren, wie bestimmt viele andere auch, hauptsächlich Zuhause. Morgen beginnt ein neuer Monat und es wird bestimmt wieder aufwärts gehen.

Monatshappen # 04/2020

  • Wort/Satz des Monats: „Corona (was sonst, es ist einfach zu präsent)!“
  • Wetter: Viel Sonne und warm. Es fehlt Regen , die Felder sind zu trocken, es besteht Waldbrandgefahr.
  • Buch / Bücher des Monats: Zum Lesen kam ich nicht. Es liegt wohl an dem Buch, welches ich momentan lese: „Kafka am Strand“. Es ist irgendwie langatmig (langweilig trifft es wohl eher) Ich werde es wohl zur Seite legen und mir einen Krimi schnappen.
  • Musik/CD des Monats: Radio NDR 2 und NDR 90,3, Brian Setzer
    Friseurtermin: Nein, die haben eh geschlossen. Meinen Pony habe ich selber geschnitten, allerdings war es keine gute Idee. An der linken Seite, Höhe der Schläfe, fehlt irgendwie eine Strähne. Keine Ahnung, warum 😉
  • Arzttermin: Ja, mein jährlicher TÜV Termin. Meine mechanische Herzklappe tut ihren Dienst sehr gut.
  • Essen und Trinken: Viel Gemüse und Obst, ab und an Fisch.
  • Schlimmstes Erlebnis: Die ganzen Schreckensmeldungen zur Corona.
  • Lustigstes/schönstes Erlebnis: Nichts wirklich.
  • Ärgernis: Auch nichts
  • Und sonst so? Es gibt nicht viel zu erzählen/schreiben. Auf Grund der Kontaktsperre und „Stay Home“ ist ja eh nicht viel passiert. Wir haben eine Terrasse auf der wir sitzen können und einen Garten, dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe Behelfsmasken genäht und an meiner Decke und dem Pulli gestrickt.

Monatshappen # 03/2020

  • Wort/Satz des Monats: „Corona“ , was bedarf es anderer Worte. Uns geht es allen so.
  • Wetter: Mittlerweile ist Aprilwetter. Samstag sonnte ich mich, windgeschützt, auf der Terrasse und gestern schneite es.
  • Buch / Bücher des Monats: Keine Ruhe zum Lesen
  • Musik/CD des Monats: Nur Radio
    Friseurtermin: Nein
  • Arzttermin: Ja, beim Neurochirurgen und sein Bericht an meine Hausärztin war nicht gerade schön.
  • Essen und Trinken: Obst, Gemüse und nichts besonderes. Ich muss aufpassen, dass ich mangels Bewegung nicht zunehme.
  • Schlimmstes Erlebnis: Da muss ich nicht viel schreiben: Corona. Wir bleiben Zuhause. Mein Mann muss täglich für einen halben Tag nach Hamburg zur Arbeit. Zum Glück ist die Bahn leer. Ich husche nur ab und zu zum Lieblings Biomarkt und hole Obst und Gemüse, meine Mann geht in den größeren Markt.
  • Lustigstes/schönstes Erlebnis: War nicht wirklich etwas
  • Ärgernis: Corona
  • Und sonst so? Momentan steht die Welt still, ich muss es Euch nicht erzählen. Uns geht es zum Glück gut und ich bin richtig dankbar dafür. Gestern Abend nähte ich den ersten Mundschutz, weitere werden wohl folgen.